Über uns

Wir sind ein junges Ehepaar, das sich intensiv mit dem salwischen Leben des 8. und frühen 9. Jahrhunderts beschäftigt. Dazu haben wir uns die Darstellung eines slawischen Händlerehepaares ausgesucht, sind also betont nicht kriegerisch (soweit sich das umsetzen lässt). Aufgrund der großen Quellenunsicherheit bzw. Quellenknappheit durch die beigabenlose Brandbestattung der Slawen, passen wir unsere Gewandung und auch alle weiteren Ausrüstungsteile regelmäßig den aktuellen Forschungsständen an. Unsere Darstellung wird nie perfekt sein; für uns steht aber vor allem der Spaß und die Begegnung mit Freunden und anderen Mittelalterbegeisterten im Vordergrund, nicht die absolute Authentizität.

Zuhause und auf Lagern färben wir mit Pflanzen Wolle zum Nadelbinden, Sticken und Nähen, die auch käuflich erworben werden kann. Außerdem versuchen wir uns am Glasperlendrehen (nicht auf Veranstaltungen) und bieten zusammen mit dem Eberbergern, eine Gruppe von Mittelalterbegeisterten, mit denen wir uns zusammengetan haben, auf einzelnen Veranstaltungen Filzen für Kinder an.

Wie auch unsere Kleidung, entsteht unsere Ausstattung nach und nach in Eigenarbeit. Auch hier orientieren wir uns an archäologischen Funden.